Dino-Deal

Aus Braillespiel
Version vom 18. Oktober 2015, 19:30 Uhr von UWiedemann (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adaptierte Version von Dino-Deal mit einem 2-3-4-Würfel

Dino-Deal ist ein Kartenspiel für 2 bis 4 Personen, das von Michael Schacht entwickelt wurde.

Material

Dino-Deal-Karten, 2-3-3-4-4-4-Würfel

Regeln

Jeder Spieler bekommt drei Dealkarten in den Farben grün, gelb und rot. Natürlich mit derselben Kartenrückseite (also entweder alle auf denen in Punktschrift Deal 1 steht oder alle mit Deal 2 ...).

Die anderen Karten werden gemischt und als Stapel verdeckt auf den Tisch gelegt. Vier Karten werden aufgedeckt. Verdeckt legt jeder Spieler eine Dealkarte ab. Ziel ist es der einzige Spieler mit der betreffenden Karte zu sein. Hat man als einziger eine Farbe, darf man alle Dino-Karten der entsprechenden Farbe nehmen. Haben mehrere Spieler dieselbe Farbe gewählt, kommt es zu Stechen (für jede mehrfach gewählte Karte extra). Beim Stechen wird reihum gewürfelt. Wer eine 4 würfelt bleibt im Stechen, wer eine 3 würfelt scheidet aus dem Stechen aus, wer eine 2 würfelt scheidet ebenfalls aus, darf aber die verwendete Dealkarte beim nächsten Mal nicht verwenden. Deshalb bleibt sie eine Runde offen liegen. Hat eine Farbe niemand gewählt, bleibt die entsprechende Dino-Karte liegen. Nachdem die Dino-Karten verteilt sind, werden Karten aufgedeckt, so dass wieder 4 offene Karten da liegen und es geht von vorne los. Wenn der Kartenstapel nicht zum Auffüllen reicht, ist das Spiel zu Ende und es werden die Dino-Karten gezählt.

Adaptation

Zur Adaptation wird der Original-Würfel des Spiels durch einen 2-3-3-4-4-4-Würfel ersetzt. Möglich ist auch die Verwendung eines 1-2-2-3-3-3-Würfels, dann muss die 2 in der Beschreibung durch die 1, die 3 durch die 2 und die 4 durch die 3 ersetzen. Alternativ lassen sich beide Würfel auch mit dem Würfelkreisel nachbauen.

3D-Modell eines taktilen 1-2-2-3-3-3-Würfels

Die Karten werden mit Markierungsband markiert. Dabei steht auf den Deal-Karten oben zunächst Deal 1 bei violetter Rückseite, Deal 2 bei oranger Rückseite, Deal 3 bei blauer Rückseite und Deal 4 bei grüner Rückseite. In der Mitte der Karten steht die Farbe der Vorserseite als Wort (rot, gelb oder grün). Auf den Saurierkarten steht nur die Farbe (rot, gelb oder grün). Die Sauiernamen brauchen nicht auf den Karten stehen. Bei der Entscheidung darüber bedenke man, dass die Namen durch die Häufung von x und y in Kurzschrift relativ lang werden würden.

Weblinks